mianki

Andreas Herrmann unterstützt verschiedene Projekte, die sich für hilfebedürftige Menschen einsetzen. Sein besonderes Augenmerk gilt der Telefonseelsorge Berlin e.V. und dem Projekt "Kinder beflügeln" des Evangelischen Johannesstifts, das besondere kulturelle Angebote für Kinder aus sozialen Brennpunkt-Kiezen in Berlin schafft.

Telefonseelsorge Berlin e.V.
Andreas Herrmann engagiert sich seit langem für die Telefonseelsorge Berlin e.V. Diese Einrichtung ist da für Menschen in Krisensituation, Menschen, die in ihrer Not häufig keinen Ansprechpartner haben als die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Krisentelefon. Andreas Herrmanns unterstützt die Telefonseelsorge auf vielfältige Weise: seine Kunst ziert viele Fyler, Broschüren und andere Informationsmaterialien der Telefonseelsorge. Darüber hinaus fertigt er regelmäßig im Herbst mehrere Hundert kleine Werke für die Teilnehmer des "Dankeschön-Konzert" der Telefonseelsorge. Er versetzt sie somit in die Lage, ihr Unterstützerumfeld auf eine ganz besondere Weise zu beschenken.
Im Herbst 2010 weitet Andreas Herrmann seine Unterstützung aus: er leitet die Benefiz-Kunstauktion zugunsten der Telefonseelsorge am 7. Dezember 2010 in der Berlinischen Galerie und stellt seine Galerie als Ort der Vorbesichtigung der eingelieferten Werke zur Verfügung.

"Kinder beflügeln"  Bildungskampagne des Evangelischen Johannesstifts
Seit dem Frühjahr 2009 engagiert sich Andreas Herrmann für "Kinder beflügeln", der zentralen Bildungs- und Hilfskampagne des Evangelischen Johannesstifts. Das Projekt ermöglicht Kindern mit sozialer Benachteiligung die kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe. Andreas Herrmann öffnet regelmäßig seine Atelier-Türen, um Kinder in außerschulischen Lernmaßnahmen an Kunst heranzuführen und sie zu eigenem künstlerischen Schaffen zu inspirieren.
Kleine Foto-Galerie  Fotos: Alexander Krause und Michael Schmidt